verschiedene Lederprodukte und Klamotten

Tipps und Tricks für Leder färben

Leder ist ein wunderschönes Material, aus dem sich eine Vielzahl von Gegenständen herstellen lässt, von Schuhen bis hin zu Möbeln. Es kann auch in verschiedenen Farben gefärbt werden, was es zu einem perfekten Material für Heimwerkerprojekte macht. In dieser Anleitung teilen wir Tipps und Tricks mit Ihnen, wie Sie Leder mit einfachen Schritten färben können.

Was Sie vor dem Kauf von Leder wissen müssen

Achten Sie als allererstes darauf, dass das Leder unbehandelt und voll narbig ist. Das bedeutet, dass das Leder nicht geschliffen oder poliert wurde, wodurch die natürlichen Markierungen und Strukturen des Leders entfernt wurden. Suchen Sie nach Leder, das weich und flexibel ist. Ein steifes Stück Leder lässt sich nur schwer färben und nimmt die Farbe möglicherweise nicht gleichmäßig an. Achten Sie auf die verschiedenen Lederarten. Einige, wie Wildleder, sind empfindlicher und erfordern beim Färben besondere Sorgfalt.

Leder färben, einfach gemacht

Beachten Sie folgende Schritte, wenn Sie Leder färben wollen. Reinigen Sie das Leder mit einem feuchten Tuch und lassen Sie es vollständig trocknen. So entfernen Sie Schmutz und Staub, der sich auf der Oberfläche des Leders befinden könnte. Tragen Sie eine Schicht Grundierung auf das Leder auf. So kann die Farbe gleichmäßig einziehen und verblasst nicht mit der Zeit. Wählen Sie die gewünschte Farbe aus und mischen Sie sie nach den Anweisungen. Testen Sie die Farbe zunächst an einem kleinen Stück Leder, falls Sie Anpassungen vornehmen möchten. Streichen Sie die Farbe mit einer Schaumstoffbürste auf das Leder. Arbeiten Sie in kleinen Abschnitten, damit die Farbe gleichmäßig aufgetragen wird.

Lassen Sie das gefärbte Leder vollständig trocknen, bevor Sie eine letzte Schicht auftragen, die das gefärbte Leder schützen soll. Haben Sie einen Schaden in der Farbschicht? Machen Sie sich keine Sorgen, reinigen Sie die betroffene Stelle einfach mit ein wenig Spiritus auf einem Tuch. Verwenden Sie Spiritus, um die Farbe zu entfernen. Lassen Sie die Fläche trocknen und tragen Sie dann mit einem Pinsel oder einer Rolle eine neue Farbschicht auf!

Was Sie brauchen:

  • Ein Lederprodukt, das Sie färben wollen
  • Lederfarbe
  • Eine Schaumstoffbürste oder einen Lappen
  • Wasser
  • Milde Seife oder Lederreiniger
  • (Plastik) Handschuhe

Wie Sie Ihre Lederschuhe pflegen

Jetzt wo Sie Ihre Schuhe gefärbt haben, wollen Sie natürlich, dass die Schuhe so lange wie möglich halten! Lederschuhe sind eine schöne und praktische Ergänzung für jede Garderobe, aber sie brauchen besondere Pflege, damit sie lange gut aussehen. In diesem Leitfaden zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Lederschuhe pflegen können, damit sie jahrelang in gutem Zustand bleiben. Reinigen Sie erstens Ihre Schuhe regelmäßig. Verwenden Sie ein trockenes Tuch, um sie abzustauben und Schmutz oder Flecken zu entfernen. Für hartnäckige Verschmutzungen oder Flecken verwenden Sie eine milde Seife oder einen Lederreiniger. Pflegen Sie Ihre Schuhe alle paar Monate. So bleiben sie weich und flexibel und werden vor Feuchtigkeit und Rissen geschützt. Lagern Sie Ihre Schuhe an einem kühlen, trockenen Ort, wenn Sie sie nicht benutzen. Hitze und Feuchtigkeit können das Leder mit der Zeit beschädigen.

Jetzt haben Sie eine gute Vorstellung davon bekommen, was Sie beim Färben von Leder erwarten können. Sie müssen jetzt nur noch selbst entscheiden, ob Sie Ihr Leder selbst färben wollen oder ob Sie sich an einen Fachbetrieb wenden, der das Färben für Sie übernimmt. Viel Spaß mit Ihren alten, neuen Lederprodukten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.